Der Martinstag am 11. November 2014

Die christliche Welt feiert am 11. November den Martinstag. Der gefeierte Sankt Martin gilt als der Schutzpatron der Armen. Die Legende sagt, dass er einst als römischer Soldat auf einen frierenden Bettler traf und mit ihm seinen Mantel teilte. Auf diese berühmte Tat hin erschien ihm, der nun nur noch mit einem halben Mantel bekleidet war, Jesus. Sein Name und diese Tat sind untrennbar mit einander verbunden und wurden zum Sinnbild von praktizierter Nächstenliebe, Gnade und Barmherzigkeit. Den historischen Überlieferungen nach wurde er 372 Bischof von Tours. Nach seinem Tod wurde er sehr bald heiliggesprochen. Der Martinstag wird vor allem von den Kindern begeistert am 11.November gefeiert.

Auch nach der Reformation blieb der Martinstag in der protestantischen Welt ein fester Begriff. Die Verehrung des Heiligen ging hier auf den am 10. November geborenen Martin Luther über. Der bekannte Reformator wurde am Martinstag getauft. Am 11. November ist der Martinstag. Die diversen Brauchtümer zum 11. November halten das Gedenken an den Martinstag lebendig. Martin von Tours Grab wurde zu einer bedeutenden Wallfahrtsstätte. Seiner heroischen Tat wird traditionell am 11. November, dem Martinstag, gedacht.

Events am Martinstag am 11. November 2014

Am Martinstag am 11. November 2014 gehört es zum traditionellen Brauchtum, eine Martinsgans (Martin versteckte sich vorm Bischof vor seiner Weihung im Gänsestall) auf den Tisch zu bringen. Es finden vielerorts Laternen-Umzüge mit dem Sankt Martin auf seinem Pferd, Bastelnachmittage und Kinderfeste in Kindergärten und Schulen statt. Auch Gottesdienste mit Sankt-Martins-Spiel sind am Martinstag am 11. November 2014 sicher wieder gut besucht.

 

Stephanie

Hier schreibt Stephanie

Freie Texterin mit verschiedenen Schwerpunktthemen.