Welttag der Wissenschaft am 10. November 2014

Im Jahr 2001 bekam der 10. November mit dem Welttag der Wissenschaft einen neuen Inhalt. Das wurde von der UNESCO und dem Weltwissenschaftsrat initiiert. Die Beschreibung ist allerdings nicht ganz vollständig. Im Englischen heißt dieser Tag “World Science Day for Peace and Development – WSDPD“ – also Welttag der Wissenschaft für Frieden und Entwicklung. Die Wahl des Datums für diesen Gedenktag fiel leicht, denn am 10. November fand in Budapest die Weltwissenschaftskonferenz, das heutige “World Science Forum“ statt. Das war im Jahr 1999.

Damals wurden zwei wichtige Dokumente verabschiedet, die quasi zur Agenda geworden sind. Beide Dokumente betonen nachdrücklich die alternativlose Bedeutung der Wissenschaften für den weltweiten Frieden. Gleichrangig wird auch die Bedeutung der globalen Entwicklung betont. Deshalb handelt es sich um den Welttag der Wissenschaft für Frieden und Entwicklung. Dieser Welttag der Wissenschaft am 10. November wird von den Initiatoren genutzt, um die breite Öffentlichkeit zu aktivieren. Sie soll für die Bedeutung und die positiven Errungenschaften der Wissenschaft sensibilisiert werden. Dazu zählen im Verständnis der Initiatoren natürlich auch die Forschung und die Entwicklung. Die Förderung von Erziehung, Wissenschaft und Kultur gehört ebenso zu den Kernaufgaben der UNESCO wie die Kommunikation und die Information. Am 10. November wird der der Welttag der Wissenschaft begangen.

Events am Welttag der Wissenschaft am 10. November 2014

Der Welttag der Wissenschaft am 10. November 2014 lädt zu diversen Infoveranstaltungen und zum „Mitmachen“ rund um die Wissenschaft ein. Es gibt Ausstellungen, Vortragsreihen, Seminare in Bildungszentren und wissenschaftliche Fernsehsendungen am Welttag der Wissenschaft am 10. November 2014.

Stephanie

Hier schreibt Stephanie

Freie Texterin mit verschiedenen Schwerpunktthemen.