Britische Bonfire Night am 5. November 2014

Am 5. November 2014 findet wieder die britische Bonfire Night statt. Es hat wohl nicht sollen sein. Dabei soll Guy Fawkes damals der einzige Mann gewesen sein, der – betrachtet man es scherzhaft – jemals mit ehrlichen Absichten in das britische Parlament ging. Am 5. November 1605 scheiterte das Attentat auf den englischen König Jakob I. Diese Verschwörung wurde von Robert Catesby fast subtil geplant. Ausgeführt wurde sie von Guy Fawkes, einem Sprengstoffexperten. Im Gedenken an dieses gescheiterte Attentat findet im Vereinigten Königreich alljährlich die britische Bonfire Night am 5. November statt.

Der Gunpowder Plot, dem die Bonfire Night am 5. November zugrunde liegt, heißt auf Deutsch auch die „Schießpulververschwörung“. Sie war damals der Versuch einer Gruppe von britischen Katholiken, den protestantischen König von England nebst Familie zusammen mit allen Parlamentariern zu töten. Das Motiv war das älteste der Welt: Rache für Unterdrückung. Fawkes hatte natürlich Komplizen bei dieser Aktion. Man versuchte am 5. November 1605 die stattfindende Parlamentseröffnung in die Luft zu sprengen. Es waren tatsächlich der König und alle Parlamentarier im Palast von Westminster. Die Sache hätte klappen können. Doch das 2,5 Tonnen Schießpulverattentat wurde durch eine Inspektion vereitelt.

Events in der britischen Bonfire Night am 5. November 2014

An vielen Orten finden in der Bonfire Night am 5. November 2014 Straßen- oder Fackelumzüge statt. Bei all diesen Feierlichkeiten wird jeweils ein Feuerwerk gezündet und eine Guy-Fawkes-Puppe verbrannt. In der Bonfire Night am 5. November 2014 begeisterte zudem Umzüge, es gibt Straßenfeste, Kirmes und Bürgertreffen.

Stephanie

Hier schreibt Stephanie

Freie Texterin mit verschiedenen Schwerpunktthemen.