Weltvegantag am 1. November 2014

Am 1. November diesen Jahres findet wieder der Weltvegantag statt. Einer der Leitsprüche der Veganer ist: „Ich esse nichts von Wesen, die mir in die Augen schauen können“. Damit ist die vegane Ernährung in erster Linie auch eine Frage der Lebensanschauung. Echte Veganer lehnen nicht nur den Verzehr von Produkten tierischer Herkunft ab, sie achten auch bei ihrer Kleidung, den Kosmetika und allen anderen Gegenständen des täglichen Lebens darauf, dass nirgendwo Tierprodukte enthalten sind. Das gilt auch für Medizin und andere Produkte, zu deren Herstellung Tierversuche durchgeführt worden sind. Der Weltvegantag findet am 1. November jeden Jahres statt.

Der World Vegan Day – so die englische Bezeichnung – ist ein quasi weltweiter Aktionstag. Er fand erstmals am 1. November 1994 statt. Der Anlass dafür war die Vegan Society, die ihren fünfzigsten Jahrestag feierten. In Deutschland wird der 1. November als Weltvegantag für viele Informationsveranstaltungen und Aktionen genutzt, die auf diese Lebensweise aufmerksam machen und für Verständnis und Akzeptanz werben. Die Entscheidung, sich vegan zu ernähren, ist in erster Linie ethisch begründet. In ihrem Kern lehnt die vegane Einstellung und Lebensweise die Verwertung von Tieren und tierischer Produkte zu Nahrungszwecken ab. Fisch, Fleisch, Milch, Eier und auch deren jeweilige Folgeprodukte wie Honig, Gelatine & Co. werden vermieden.

Events am Weltvegantag am 1. November 2014

Der Weltvegantag findet am 1. November 2014 statt und wird zweifellos wieder viel bewirken und sensibilisieren. Es gibt Info-Veranstaltungen, Ausstellungen und Podiumsdiskussionen zum Thema. Auf dem Weltvegantag am 1. November 2014 kann man sich ausführlich informieren.

 

Stephanie

Hier schreibt Stephanie

Freie Texterin mit verschiedenen Schwerpunktthemen.