Der weltweite Schnitze-einen-Kürbis-Tag am 31. Oktober 2014

Es ist ein alter Brauch rund um das Halloween Fest. Daran wird am weltweiten Schnitze-einen-Kürbis-Tag am 31. Oktober erinnert. Am 31.Oktober wird aus diesem Anlass ein Kürbis in besonderer Weise verziert. Das Motiv dazu spielt eigentlich gar keine Rolle. Trotzdem gibt es einige Bilder, die besonders gern und entsprechend oft benutzt werden. Das reicht von Gesichtern bis zu Landschaften.

Entstanden ist dieser Brauch in Irland. Dort gibt es außerordentlich viele Sagen und Geschichten: Einer dieser Sagen zufolge, lebte in Irland der Bösewicht Jack Oldfield, der eine wirksame List hatte, den Teufel einzufangen. Jack wollte ihn nur unter der Bedingung freilassen, dass er ihm künftig nicht mehr in die Quere kommen würde. Nach seinem Tod wurde Jack nicht in den Himmel gelassen, sein Leben ließ das nicht zu. In die Hölle durfte er nicht, er hatte immerhin den Teufel betrogen. Da erbarmte sich dieser und stellte Jack eine Rübe mit glühender Kohle zur Verfügung. Mit diesem matten Licht sollt er durch´s Dunkel gehen. Somit war der Ursprung unserer Kürbisse eigentlich eine beleuchtete Rübe des Teufels. Die USA wandelte diesen Brauch einfach ab. Der Kürbis wird noch heute Jack O’Lantern genannt. Letztlich soll er böse Geister abschrecken. Der weltweite Schnitze-einen-Kürbis-Tag ist am 31. Oktober.

Events am weltweiten Schnitze-einen-Kürbis-Tag am 31. Oktober 2014

Am weltweiten Schnitze-einen-Kürbis-Tag am 31. Oktober 2014 gibt es weltweit Halloween-Partys, Kürbis-Koch-Events, Kürbis-Schnitz-Wettbewerbe und gruselige Umzüge. Für Groß und Klein wird der weltweite Schnitze-einen-Kürbis-Tag am 31. Oktober 2014 wieder ein tolles Event. Beispiele zu Events in Frankfurt.

 

Stephanie

Hier schreibt Stephanie

Freie Texterin mit verschiedenen Schwerpunktthemen.