Der Welt-Polio-Tag am 28. Oktober 2014

Am Welt-Polio-Tag am 28.Oktober 2014 wird weltweit an eine schreckliche Krankheit erinnert: Polio – die Kinderlähmung – soll, so sieht es ein Plan vor, bis 2018 von unserem Planeten verschwunden sein. Die bekannteste Impfung gegen Polio dürfte die Schluckimpfung sein. Dazu wird den Kindern ein Stück Zucker in den Mund gegeben, das mit dem Impfstoff getränkt wurde. Der Nachteil liegt leider darin, dass er die Krankheit in seltenen Fällen sogar selber auslöst wird. Polio, die Heine-Medin-Krankheit, wird von Polioviren hervorgerufen. Ohne Impfung können die Viren über die muskelsteuernden Nervenzellen des Rückenmarks herfallen und dort zu bleibenden Lähmungserscheinungen führen. Da auch das Herz und viele andere Organe Muskelapparate sind, kann die Krankheit auch tödlich verlaufen.

Kinderlähmung muss nicht ein Leben mit Behinderung bedeuten, das hat Wilma Rudolph der ganzen Welt bewiesen. Sie hatte Polio. Die Sportwelt kennt die Ausnahmeathletin als die „schwarze Gazelle“. Jonas Salk, ein US-amerikanischer Bakteriologe, ist der Vater des Polio-Impfstoffes. Der Welt-Polio-Tag findet an seinem Geburtstag am 28. Oktober statt. Ausgerufen wurde dieser Tag erstmals 1998 durch die WHO und er soll die Bevölkerung zu Auffrischungs-Impfungen mobilisieren, um die Rückkehr der leider oftmals vergessenen Krankheit zu verhindern.

Events am Welt-Polio-Tag am 28. Oktober 2014

Am Welt-Polio-Tag am 28. Oktober wird in ungezählten Spots und Anzeigen dafür geworben, dass man sich freiwillig zur Impfung entschließt. Es gibt spezielle Ausstellungen und Informationsversammlungen zum Thema, aber auch Dokumentationen im Fernsehen.

Stephanie

Hier schreibt Stephanie

Freie Texterin mit verschiedenen Schwerpunktthemen.