Fronleichnam 19. Juni 2014

Das diesjährige Fronleichnamsfest am 19. Juni 2014 heißt in seiner korrekten Übersetzung und in voller Länge: „Fest des heiligsten Leibes und Blutes Christi.“ Es ist ein buchstäbliches „Hochfest“ im Verlauf eines katholischen Kirchenjahres. Die leibliche Gegenwart Jesu Christi wird im feierlichen Sakrament der Eucharistie begangen. Die Geschichte dieses katholischen Feiertages am 19. Juni 2014 geht ins Bistum Lüttich bis ins Jahr 1246 zurück. Es war Papst Urban IV, der den Fronleichnam Bulle Transiturus de hoc mundo zu einem Fest der gesamten Kirche erhoben hat. Er lud das fromme Volk dazu ein, aus diesem Anlass in großer Menge in die Kirchen zu gehen.

Anlass für dieses Fest war eine Vision der heiliggesprochenen Augustinerchorfrau Juliana von Lüttich. Sie hat in einer Vision den Mond gesehen, der eine dunkle Stelle hatte. Christus selbst habe ihr dazu erklärt, dass der Mond Synonym für das Kirchenjahr sei und der dunkle Fleck das noch fehlende Fest des Altarssakraments sei. Papst Urban IV teilte allerdings mit, dass er als Einführungsanlass des Festes den Sieg über die Ketzerei sah.

Events am Fronleichnam am 19. Juni 2014

Fronleichnam wird alljährlich am Donnerstag nach dem Fest der Dreifaltigkeit begangen. Das ist am 60. Tag nach Ostersonntag. Somit fällt dieser Feiertag auf ein Datum zwischen den 21. Mai und 24. Juni – und dieses Jahr auf den 19. Juni 2014. Gottesdienste und Prozessionen finden weltweit statt. Wegen des eher beschaulichen Charakters der Karwoche entfällt die prunkvolle Ausgestaltung des Festes. In Regionen, in denen Fronleichnam kein gesetzlicher organisierter Feiertag ist, kann dieses Hochfest auch am jeweils darauffolgenden Sonntag gefeiert werden.

Stephanie

Hier schreibt Stephanie

Freie Texterin mit verschiedenen Schwerpunktthemen.